Kontakt

Ausgewähltes Produkt

Erstgespräch über Cobot-Automatisierung (30 Minuten) -
Pick & Place
Die Nachricht wurde erfolgreich gesendet.
Oops! Es ist ein Fehler aufgetreten :(

Eine Roboterlösung für repetitive Pick & Place-Aufgaben

Die Automatisierung von sich wiederholenden Pick & Place-Aufgaben (wie z.B. Palettieren) ist eine der Hauptanwendungen für kollaborierende Roboter - und das aus gutem Grund. Die Roboter sind in der Lage, sich wiederholende Aufgaben rund um die Uhr und auf engstem Raum präzise auszuführen. Entlasten Sie Ihre Mitarbeiter und sprechen Sie noch heute mit einem unserer Robotikexperten über Eignung und Machbarkeit für Ihre Prozesse.

Eine Roboterlösung für repetitive Pick & Place-Aufgaben
Kollaborativer Roboter mit Teach Panel.

Für Werkstücke bis zu 25 kg sind Cobots die richtige Wahl

Dank integrierter Kollisionserkennung können sich Cobots den Arbeitsraum mit dem Menschen auch ohne Schutzkäfig teilen, was eine effiziente Zusammenarbeit auf engstem Raum ermöglicht. Aus Gründen des Arbeitsschutzes sind die Roboter jedoch auf eine maximale Nutzlast von 30 kg beschränkt, die für Werkstück und Endeffektor ausreichen muss (UR30 ist der stärkste verfügbare Cobot). Einer der Hauptgründe, warum Cobots dennoch häufig klassischen Industrierobotern vorgezogen werden, ist ihre sehr einfache Bedienung über Teach-Pendants mit intuitiver grafischer Benutzeroberfläche und Lead-Through-Programmierfunktionen. Die Programmierung von Pick & Place nach definierten Mustern, wie z.B. beim Palettieren, ist damit kein Problem.

Die richtigen Greifer und Sicherheitskonzepte für Ihre Prozesse

Für die verschiedenen Werkstücke, ob einfache Kartons, KLTs, Eimer, Säcke oder andere, gibt es geeignete End-of-Arm-Tooling-Optionen wie Vakuum-, elektrische oder pneumatische Greifer. Oft kann auch ein kundenspezifisches Werkzeug entwickelt werden, wenn Standardgreifer nicht passen. Darüber hinaus ist bei Pick & Place-Anwendungen wie der Palettierung die frühzeitige Berücksichtigung der Arbeitssicherheit von entscheidender Bedeutung, da die Werkstücke schwer und kantig sein können. Nachträgliche Anpassungen der Anlage aufgrund von Sicherheitsbedenken können den Aufwand und die Kosten des Projektes unnötig erhöhen. Bei unseren Lösungen kommen meist Lichtvorhänge (Roboter stoppt), Bereichsscanner (Roboter verlangsamt) oder Schutzgitter (physische Abtrennung des Arbeitsbereichs) zum Einsatz. Unsere Sicherheitsexperten beraten Sie hier gerne, um das richtige Sicherheitskonzept für Ihre Anwendung zu finden.

Prozesswerkzeug für kollaborativen Roboter.

Ihre Vorteile im Überblick

Pick & Place nach Muster

Der Roboter kann Werkstücke an definierten Positionen, nach definierten Mustern oder auch chaotisch (Bin Picking) aufnehmen und ablegen.

Passende Tools

Ob Vakuum-, Elektro-, Pneumatik- oder Sondergreifer, für die meisten Werkstücke gibt es den passenden Greifer.

Geeignetes Sicherheitskonzept

Ob Bereichsscanner, Lichtschranke oder doch ein Schutzkäfig, je nach Pick & Place Prozess finden wir eine sichere Lösung.

Kollaborativ

Dank integrierter Kollisionserkennung kann der Roboter auch ohne Schutzkäfig eng mit dem Menschen zusammenarbeiten.

Platzsparend

Der Roboter wiegt nur ca. 40 kg, hat eine sehr kleine Standfläche und keinen sperrigen Schutzkäfig, was wertvollen Platz spart.

Mobile Basis

Durch die Montage des Roboters auf einer mobilen Basis wird die Anwendung noch flexibler.

CE-Dokumentation

Jede unserer Roboterlösungen wird mit einer detaillierten Risikobewertung und CE-Dokumentation geliefert, um eine sichere Arbeitsumgebung zu gewährleisten.

Einfache Bedienung

Dank der intuitiven grafischen Benutzeroberfläche können auch Mitarbeiter ohne Programmierkenntnisse schnell neue Prozesse einrichten.

Flexibel

Die einfache Handhabung der Anwendung ermöglicht auch eine schnelle Anpassung an neue Prozesse, falls sich die Anforderungen in Zukunft ändern sollten.

Die nächsten Schritte zu Ihrer Roboterlösung

In nur fünf Schritten und wenigen Wochen begleiten wir Sie zu Ihrer individuellen Automation.

Pick & Place
Schritt 1: Erstgespräch vereinbaren

Ein kurzes erstes Gespräch, um sich kennen zu lernen, die Anforderungen zu definieren, die Machbarkeit und die Kosten abzuschätzen.

Schritt 2: Besichtigung vor Ort

Wenn wir Ihre Lösung besprochen haben und eine Zusammenarbeit sinnvoll erscheint, vereinbaren wir mit Ihnen einen unverbindlichen Termin vor Ort. Wir besichtigen Ihre Produktion, prüfen die Gegebenheiten und erstellen ein endgültiges Konzept.

Schritt 3: Angebot erhalten

Sobald das Konzept steht, erstellen wir ein verbindliches Angebot. Gerne erstellen wir auch eine Wirtschaftlichkeitsberechnung.

Schritt 4: Wir bauen die Anlage

Wir bauen die Anlage nach Ihren Anforderungen in unserer Fertigung. Je nach Projekt dauert dies in der Regel 4 bis 8 Wochen.

Schritt 5: Schlüsselfertige Lieferung und Inbetriebnahme

Wir liefern die Anlage (soweit möglich) schlüsselfertig, um Stillstandszeiten zu minimieren. Danach können Sie die Power der Roboterlösung rund um die Uhr für sich nutzen!

Gemeinsam wirtschaftlich automatisieren

Wir sind ein Systemintegrator mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Automatisierungstechnik. Profitieren Sie von unserem Know-how aus hunderten Projekten und bringen Sie Ihre Automatisierung schneller zum Erfolg!

Fabrikgebäude der Faude Tec GmbH.